Veranstaltungen der Schallbacher Kulturtage: 17. Mai – 2. Juni 2019

>Flyer Schallbacher Kulturtage 2019<

Klicken Sie auf den entsprechenden Termin und dann auf „Weiter lesen“ für weitere Informationen zu der  jeweiligen Veranstaltung.

Mai
17
Fr
Vernissage zur Ausstellung „w o r t l o s “ von Gaby Roter und Cerstin Thiemann @ Ev. Peter-und-Paul-Kirche
Mai 17 um 19:00

Ausstellung zum Auftakt der Schallbacher Kulturwochen 2019

„Wort Los“ –Werke von Gaby Roter und Cerstin Thiemann

Am Freitag, den 17.Mai 2019 wird um 19.00 Uhr in der Schallbacher Kirche die Ausstellung der beiden über die Region hinaus bekannten Künstlerinnen Gaby Roter und Cerstin Thiemann mit einer Vernissage eröffnet. Zur Begrüßung spricht Pfarrer Jens Daniel Mauer , die musikalische und literarische Begleitung übernimmt Gerrit Walter. Bei Brot und Getränken besteht die Möglichkeit mit den beiden Ausstellerinnen ins Gespräch zu kommen.

Gaby Roter und Cerstin Thiemann, zwei bedeutende Künstlerinnen des Dreiländerecks, kennen einander seit langem und arbeiten seit geraumer Zeit zusammen. Beide sind künstlerisch in mehreren Disziplinen beheimatet: Von Malerei über Raumgestaltung, Installation, Skulptur und Bronzen hin zu Zeichnungen und Siebdruck.

So vieles sie beruflich teilen, so unterschiedlich sind ihre Charaktere und Ausdrucksformen. Mit Spannung darf daher ihre erste gemeinsame Ausstellung in der Schallbacher Kirche erwartet werden, für die die hochenergetischen Künstlerinnen den Titel „Wort Los“ gewählt haben.

Mit von der Partie ist ihr langjähriger literarischer Begleiter Gerrit Walter. Ein Stelldichein der besonderen Art.

Die Ausstellung ist jeweils mittwochs, samstags und sonntags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.
Sie endet am Sonntag den 2. Juni.

 

Mai
18
Sa
Konzert des Schallbacher Gesangvereins und Bilderschau @ Ev. Peter-und-Paul-Kirche
Mai 18 um 20:00

Es ist schon zur Tradition geworden , dass sich der örtliche Gesangverein unter Leitung seines jungen Dirigenten Alexander Sehringer,  an den Veranstaltungen im Rahmen der Schallbacher Kulturtage beteiligt .

Bettina Kiefer ist mit einer Präsentation von Bildern unter dem Titel “ Schall-bach im Verlauf des Jahres “ beteiligt und gestaltet diesen Abend mit.

Der Eintritt ist frei. Am Ende des Konzerts wird um eine Kollekte zur Deckung der Unkosten gebeten

Homepage des Gesangsvereins Schallbach  >hier<

 

 

Mai
22
Mi
Kulturtage: Kino in der Kirche @ Ev. Peter-und-Paul-Kirche
Mai 22 um 20:00
Mai
24
Fr
Konzert für Violoncello und Kontrabass @ Ev. Peter-und-Paul-Kirche
Mai 24 um 20:00

Am Freitag, den 24.05.2019 um 20.00 Uhr treten die beiden in Lörrach wohnenden Musiker Ana Helena Surgik ( Violoncello ) und Bernd Schöpflin ( Kontrabass ) mit einem außergewöhnlichen und in den Konzertsälen selten zu hörenden Kombination dieser Instrumente auf.

Sie präsentieren eine Auswahl bekannter und zum Teil weniger bekannter Originalwerke für Violoncello und Kontrabass der Komponisten Ignaz Joseph Pleyel, Giorgio Antoniotti, Luigi Boccherini, Johann Michael Haydn, Gioacchino Rossini und Wolfgang Amadeus Mozart.

Ana Helena Surgik ist eine gefragte Cellistin und Pädagogin, sie ist u.a. Mitglied des Orchesters der Ludwigsburger Festspiele und der Basel Sinfonietta, sowie eine gefragte Solistin. Sie unterrichtet Violoncello an der Musikschule Rheinfelden.

Bernd Schöpflin ist ein ebenso gefragter Kontrabassist und Pädagoge. Er ist Solobassist im Collegium Musicum Basel und ebenfalls Mitglied im Orchester der Ludwigsburger Festspiele. Er unterrichtet darüber hinaus an mehreren Musikschulen der Region.

Der Eintritt ist frei, zur Deckung der Unkosten findet eine Kollekte statt.

Mai
25
Sa
Kabarett mit „The superbs“ @ Ev. Peter-und-Paul-Kirche
Mai 25 um 20:00

Die drei Sängerinnen Giulia Del Re, Esther Randegger und Lisa Westermann und ihr Begleiter Leonid Maximov am Klavier bringen in einer kurzweiligen Revue Songs aus verschiedenen Epochen der Swing-Jazz-Ära auf die Bühne.
Das humorvolle Damentrio sorgt für anspruchsvolle Unterhaltung und begeistert durch seinen virtuosen Stimmendreiklang im Stile der Andrews Sisters sowie seinem witzigen Charme das Publikum. Darüber hinaus gibt es auch Songs von Manhattan Transfer, Jazz-Standards wie „The way you wear your hat“ und „As time goes by“ und Hits aus Musicals wie „Yentl“, „Titanic“ oder „All that Jazz“ und vielleicht auch etwas Französisches, lassen Sie sich überraschen.
Alle drei Damen singen hauptberuflich im bekannten Opernchor des Theater Basel.

Der Eintritt zu dieser musikalischen Revue ist frei, zur Deckung der Unkosten findet eine Kollekte statt.

 

Mai
29
Mi
Exklusives Konzert der „Sugar Foot Stompers“ @ Ev. Peter-und-Paul-Kirche
Mai 29 um 20:00

Die weit über die Region hinaus bekannte Formation „The Sugar Foot Stompers“ treten mit einem extra für den Schallbacher Abend zusammengestellten Programm auf. Das Konzert findet um 20.00 Uhr in der Kirche und bei warmer Witterung im Freien zwischen Gemeindehaus und Kirche statt.
Speziell für die Schallbacher Kulturtage werden die „Sugar Foot Stompers“ eine Hommage an zwei einflussreiche und wichtige Bandleader aus den 1920er Jahren zu Gehör bringen.
Joseph King Oliver machte mit seiner „Creole Jazz Band“ ab 1923 legendäre Aufnahmen und dokumentierte hiermit eindrucksvoll die Frühphase der Jazzmusik. In seinen Bands spielten alle wichtigen Musiker dieser Zeit. Später nahm er mit seinen „Dixie Syncopators“ und seiner Jazzband weitere wichtige Einspielungen vor.
Die „Sugar Foot Stompers“ interpretieren nah an den Originalaufnahmen einige unvergessene Titel aus dieser Zeit.
Clarence Williams spielte ebenfalls eine wichtige Rolle in der Jazzgeschichte.
Als Pianist, Bandleader und Musikverleger machte er erste konkrete Aufzeichnungen und Aufnahmen des traditionellen, authentischen New Orleans-Stils.
Er engagierte die besten Arrangeure seiner Zeit und arbeitete stets auch mit den neuesten Trends dieser immer weiterwachsenden „Popmusik“, die wir heute als „Earlyjazz“ bezeichnen.
Die „Sugar Foot Stompers“ präsentieren einige Publikationen von Clarence Williams sowie von den Originalaufnahmen abgeleitete Interpretationen in der Besetzung: Thomas Kaltenbach (Posaune), Andreas Walter (Klarinette), Hiroki Ichikawa (Klarinette, Saxophon, Waschbrett), Heiner Krause (Waschbrett, Vocals, Kornett), Johannes Mauch (Piano), Christian Mauch (Banjo), Bernd Schöpflin (Sousaphon).
Der Eintritt ist frei, zur Deckung der Unkosten findet eine Kollekte statt.

Mai
31
Fr
„Ohni Moos nix los“ – Alemannische Bühne Freiburg @ Ev. Peter-und-Paul-Kirche
Mai 31 um 20:00

„Ohni Moos nix los“ – eine Komödie von Jordi Galceran, in der Regie von David Köhne spielen Bernd Geiger und Klaus Raith.
Der Filialleiter der Bank hat es sich gerade so richtig gemütlich gemacht in seinem Leben. Zufrieden blickt er auf ein hübsch eingerichtetes Dasein mit allem, was dazugehört: Frau, Haus, Kind und sicherer Job. Doch just in dem Moment, in dem er sich ein bisschen zu sehr in seinem Bürostuhl zurücklehnt, taucht Anton Herberg auf und beantragt bei ihm einen Kredit. Ein täglicher Vorgang für den Filialleiter: Antrag geprüft, Antrag abgelehnt. Der Antragsteller bringt nicht die entsprechenden Sicherheiten mit, und das bedeutet ein zu großes Risiko für die Bank.
Anton lässt sich nicht einfach abwimmeln, hakt nach und eröffnet dem Filialleiter seine Bedingung: Bekommt er seinen Kredit nicht, dann sieht er sich gezwungen, mit der hübschen Frau des Filialleiters zu schlafen. Eine erfrischende Komödie über Geld und das eigene Glück.

Der Eintritt ist frei, zur Deckung der Unkosten findet eine Kollekte statt.